Home » Frauenrechte » Vortrag: „Bedrohte Menschenrechte junger Migrantinnen“

RSS IGFM-Arbeitskreis Religionsfreiheit

  • Iran: Christliche Bürgerrechtlerin in Haft
    Frankfurt am Main. Als „Gefangene des Monats März“ haben die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea die iranische Christin und Bürgerrechtlerin Fatemeh Mary Mohammadi benannt. Nachdem Islamische Revolutionsgarden am 8. Januar eine Maschine der Ukraine International Airlines abgeschossen und so 176 Menschen getötet hatten, demonstrierten Tausende Menschen im Iran mit Angehörigen […]

China: Überwachung, Lager, Folter,…

Emirate: Scharia diskriminiert auch Männer

Themenbereich wählen:

Zum Vortrag: ‚Bedrohte Christen in Flüchtlingsheimen‘

Shirin war auch bei uns in VS (2. und 3. Juni 16)

Vortrag: „Bedrohte Menschenrechte junger Migrantinnen“

Print Friendly, PDF & Email

Das Bildungswerk Heilig Kreuz hat am Donnerstag, 13. März, 19.30 Uhr, Serap Cileli, geboren in der Türkei, zum Thema „Bedrohte Menschenrechte junger Migrantinnen“ zu Gast. In der anschließenden Diskussion besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit der Referentin zu sprechen.

Der Vortrag findet in Kooperation mit der IGFM-Arbeitsgruppe VS und dem Club Soroptimist International VS statt.

Kurzbiographie der Referentin Serap Cileli, geboren in der Türkei, wurde bekannt durch ihr Buch: „Wir sind eure Töchter, nicht eure Ehre“. Sie schreibt aus eigener Erfahrung über Zwangsehe, Versklavung und Flucht vor der eigenen Familie. Als ehemalige Betroffene berät und unterstützt sie Frauen, die von ihren Familien zur Heirat gezwungen werden. Diejenigen die sich weigern, sind der Gefahr des sogenannten Ehrenmordes ausgesetzt. Für ihr mutiges Engagement wurde sie unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

In ihrem neuen Buch „Eure Ehre – unser Leid“ lässt sie Opfer zu Wort kommen und macht dabei klar, dass die viel beschworene gesellschaftliche Integration in ihren Augen gescheitert ist und dass nach wie vor viele Migranten in einer Parallelgesellschaft leben.

Ort: Pfarrzentrum Heilig Kreuz, Hochstr. 34, 78048 VS-Villingen Eintritt frei – Spenden erbeten

>>>Download Flyer

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Hilfe für Bedrängte und Verfolgte

Ex-Muslime werden verfolgt

Humanitäre Katastrophe im Jemen

China

Tatsachen…

Über 3000 Zwangsehen jährlich

Morde im Namen der Ehre