Home » Allgemein » “Christliches, muslimisches und säkulares Wertesystem in Konflikt”

RSS IGFM-Arbeitskreis Religionsfreiheit

  • Pakistan: Erneut Todesstrafe wegen Blasphemie
    Frankfurt am Main. Zum „Gefangenen des Monats November 2020“ haben die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea den pakistanischen Christen Asif Pervaiz benannt. Sie rufen dazu auf, sich für den 37-jährigen Fabrikangestellten einzusetzen. Er sitzt seit 2013 hinter Gittern und wurde am 8. September 2020 zum Tode verurteilt, weil ihn sein ehemaliger Vorgesetzter in […]

RSS IGFM-International

  • Tell me about the War 2. Dezember 2020
    In our short film “Tell me about the war”, which we produced this year, you will hear war veterans from 7 countries of the former Soviet Union. And it is almost a miracle that these veterans, despite the coronavirus, internal conflicts and interstate wars in their countries, found the strength to tell all of us […]
    Johannes Otto
  • Big Brother Belarus traumatizing youth 27. November 2020
    She had blossomed in custody through your letters of support, now the state is letting Marina wither. Don't let the flower wither, even if she does not get the mail now, so the guards will see that Marina is part of our g(u)ard-en!
    krusch-gruen

Schon wieder “Allahu Akbar”…

China: Überwachung, Lager, Folter,…

Emirate: Scharia diskriminiert auch Männer

Themenbereich wählen:

Zum Vortrag: ‘Bedrohte Christen in Flüchtlingsheimen’

Shirin war auch bei uns in VS (2. und 3. Juni 16)

“Christliches, muslimisches und säkulares Wertesystem in Konflikt”

Print Friendly, PDF & Email

Villingen-Schwenningen. Das Bildungswerk Heilig Kreuz Villingen und die Arbeitsgruppe VS der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) laden zu einem Vortragsabend mit Gottfried Spangenberg aus Königsfeld am 31. Januar ein. Unter dem Titel „Christliches, muslimisches und säkulares Wertesystem im Konflikt“, soll die Frage beantwortet werden, ob ein gutes Zusammenleben in der Zivilgesellschaft möglich ist und wo die Chancen und Grenzen der Toleranz liegen. Denn Muslime denken anders als Christen und Säkulare; jede Gruppe bringt ein anderes geistiges Erbe mit und schöpft aus unterschiedlichen Quellen. Jede Gruppe mit eigener Agenda begegnet sich in verschiedenen Gesellschaftsformen: Traditionellen, demokratisch-pluralistischen, totalitären und sich wandelnden. Wer soll sich da zurechtfinden?

Der Referent verbrachte seine Kindheit und Jugend im Libanon und war dort von 1984 bis 2014 als Pädagoge und Theologe tätig. Er befasste sich mit dem Islam in Theorie und Praxis, las den Koran in Arabisch und besuchte einige islamische Länder.

Beginn: 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Heilig Kreuz, 78048 VS-Villingen, Hochstraße 34, Kleiner Saal (Eingang an der linken Seite des Parkplatzes) Der Eintritt ist frei – freiwillige Spenden erbeten.

Share

Hinterlasse einen Kommentar

Orientalische Christen auch bei uns in Bedrängnis

Ihre Hilfe für Bedrängte und Verfolgte

Thomas Schirrmacher hat ein weiteres Amt

Wer stoppt das Vorgehen der Türkei?

Bei uns nur wenig beachtet…

Auch Afrika betroffen…

Ex-Muslime werden verfolgt

Humanitäre Katastrophe im Jemen

China

Tatsachen…

Über 3000 Zwangsehen jährlich

Morde im Namen der Ehre