Home » Vorträge/Veranstaltungen » “Bedrängte und benachteiligte Christen in Pakistan und Indien”

Am heutigen Sonntag….

RSS IGFM-Arbeitskreis Religionsfreiheit

  • Iran: Erneut Konvertiten verhaftet
    Frankfurt am Main. Als „Gefangene des Monats Januar“ haben die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea die iranischen Christen Behnam Ersali und Davood Rasooli benannt. Sie rufen dazu auf, sich für sie mit Hilfe von Appellen einzusetzen. Sechs Sicherheitskräfte in Zivil, die sich nicht auswiesen, nahmen Ersali am 16. November in […]

Themenbereich wählen:

Die andere Seite der WM in Russland

Zum Vortrag: ‚Bedrohte Christen in Flüchtlingsheimen‘

Shirin war auch bei uns in VS (2. und 3. Juni 16)

“Bedrängte und benachteiligte Christen in Pakistan und Indien”

Print Friendly, PDF & Email

Am 28. Juni 2012, 20 Uhr, spricht Walter Flick von der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), Frankfurt a.M., über das Thema: „Bedrängte und verfolgte Christen in Pakistan und Indien“. Veranstalter sind das Katholische Bildungswerk Heilig Kreuz und der Verein ‚Pakistanhilfe VS‘ in Kooperation mit der ‚Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA)‘ im Schwarzwald Baar-Kreis.

Beginn: 20 Uhr; Ort: Pfarrzentrum Heilig Kreuz 78048 VS-Villingen – Hochstraße 34 Eintritt frei – freiwillige Spenden für das Projekt „Schulbildung statt Kinderarbeit“ erbeten.

Christen in der islamischen Republik Pakistan werden als Menschen zweiter Klasse behandelt und sind oft Angriffen und Bedrohungen ausgesetzt. Das mit der Todesstrafe versehene Blasphemiegesetz ist wie eine Guillotine gegen Minderheiten. Zahlreiche christliche Kinder und deren Familien werden in Ziegelei-Zwangsarbeit ausgebeutet und ohne Bildungschancen gelassen. Hierzu wird ein Projekt vorgestellt. Indische Christen sind in mehreren Bundesstaaten besonders gefährdet und die Freiheit des Religionswechsels zum Christentum wird unterdrückt. 

Share

Leave a comment

Ihre Hilfe für Bedrängte und Verfolgte

Ex-Muslime werden verfolgt

Humanitäre Katastrophe im Jemen

China

Asia Bibi: Wie geht es weiter mit ihr?

Tatsachen…

Über 3000 Zwangsehen jährlich

Morde im Namen der Ehre