Home » Menschenhandel » Organraub: Massives Verbrechen gegen Menschenrecht

RSS IGFM-Arbeitskreis Religionsfreiheit

  • Eritrea: Missionar in Haft
    Frankfurt am Main. Zum „Gefangenen des Monats November“ haben die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und die Evangelische Nachrichtenagentur idea den evangelischen Missionar Mussie Ezaz aus Eritrea benannt. Sie rufen dazu auf, sich für ihn einzusetzen und zu beten. Seine Kirche „Kale Hiwot“ (Wort des Lebens) steht den Baptisten nahe, die zu jenen Christen gehören, […]

Türkei: Pastor als Geisel für Gülen

Sind iranische Asylbewerber nur Schein-Konvertiten?

Themenbereich wählen:

Die andere Seite der WM in Russland

Zum Vortrag: ‚Bedrohte Christen in Flüchtlingsheimen‘

Shirin war auch bei uns in VS (2. und 3. Juni 16)

Organraub: Massives Verbrechen gegen Menschenrecht

Print Friendly, PDF & Email

Mahnwache gegen erzwungene Organentnahmen und illegalen Organhandel

Wo: Rietstr. 14, 78050 Villingen
Wann: Samstag, den 22.06.2013
Uhrzeit: 9 – 15.00 Uhr
Wetterbedingte Änderungen möglich

Systematisch organisierter Organraub ist ein massives Verbrechen gegen die Menschenrechte. In der Volksrepublik China fallen jedoch jedes Jahr Zehntausende von Menschen diesem Verbrechen zum Opfer – mit diesem Missbrauch muss endlich Schluss sein! Mit ihrer deutschlandweiten Kampagne macht die IGFM auf erzwungene Organentnahmen in der Volksrepublik China und anderen Ländern aufmerksam. Am 22. Juni wirbt die IGFM-Arbeitsgruppe Villingen mit anderen IGFM-Mitgliedern und -Unterstützern in Villingen für Aufmerksamkeit gegenüber dieser besonderen Art der Menschenrechtsverletzung und setzen sich für ein sofortiges Ende dieser illegalen Praxis ein.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung im Kampf gegen diese menschenverachtende Praxis – kommen Sie vorbei, informieren Sie sich, unterschreiben Sie die Petitionen und verteilen Sie Flyer. Jeder Beitrag hilft!
WICHTIG: Wir bitten, das Mitbringen von Emblemen jedweder Organisationen zu unterlassen. Transparente und Plakate mit Texten für die Achtung der Menschenrechte können jedoch gerne mitgebracht werden!

>>>Interview SWR3 mit Hubert Körper, IGFM

Share

Leave a comment

Lebensgefahr bei Abschiebung!

Ihre Hilfe für Bedrängte und Verfolgte

Ex-Muslime werden verfolgt

Humanitäre Katastrophe im Jemen

China

Asia Bibi: Wie geht es weiter mit ihr?

Tatsachen…

Über 3000 Zwangsehen jährlich

Morde im Namen der Ehre