Home » IGFM Freiburg

Archiv der Kategorie: IGFM Freiburg

Ihre Spende für Bedrängte und Verfolgte

RSS IGFM-International

  • Ukraine: Students from 11 countries applied for an internship at the IAC ISHR 19. Januar 2022
    IAC ISHR has received 20 applications from students, members of the European Law Students’ Association (ELSA) organization from France, Lithuania, Sweden, Turkey, Azerbaijan, Greece, Georgia, Portugal, Switzerland, Italy and the Netherlands, who wish to do an internship in a human rights organization.
    Valeria Liamzienko
  • Appeal: Boycott the Beijing Winter Olympics 17. Januar 2022
    Beijing should never have been awarded the contract to host the 2022 Olympic Games and no Games would certainly have been better than abusing athletes, state guests and spectators for the propaganda purposes of a communist dictatorship.
    Valeria Liamzienko

Schon wieder “Allahu Akbar”…

China: Überwachung, Lager, Folter,…

Emirate: Scharia diskriminiert auch Männer

Themenbereich wählen:

Zum Vortrag: ‘Bedrohte Christen in Flüchtlingsheimen’

Shirin war auch bei uns in VS (2. und 3. Juni 16)

Herzliche Einladung zum Vortrag von Prof. Schirrmacher am 10. Juli in Freiburg

Print Friendly, PDF & Email

Freiburg. Die Arbeitsgruppe Freiburg der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte  (IGFM)  lädt zu einem Vortragsabend mit Prof. Dr. Thomas Schirrmacher, am 10. Juli 2017, 19.30 Uhr, Uni Freiburg, KG I, HS 1098, Platz der Universität 3, 79098 Freiburg, ein: “Religions-, Gewissens- und Meinungsfreiheit als Herz unserer Demokratie – Kann man in Deutschland zugleich die Religionsfreiheit aller beschützen und Feinde der Religionsfreiheit bekämpfen?”

Religions-, Gewissens- und Meinungsfreiheit sind keine Randwerte, sondern zentrale Elemente im Konzert der Menschenrechte, ohne die es auch keine Demokratie geben kann, wie etwa die Arabellion jüngst wieder gezeigt hat. Ohne diese Freiheiten kann kein Land der Erde ein freies Land werden oder sein, aber gerade deswegen sind sie auch für Deutschland absolut zentral. Es muss uns gelingen, allen Menschen aller Religionen und Weltanschauung in Deutschland ein freies Zuhause zu bieten und gleichzeitig die Feinde der Religionsfreiheit in die Schranken zu weisen. Denn Religionsfreiheit gibt es nur dort, wo sie auch vom Gewaltmonopol des Staates beschützt wird. Professor Schirrmacher wird dies mit zahlreichen Beispielen aus seiner weltweiten Reisetätigkeit in über 100 Ländern belegen und zur Diskussion stellen. Zur Person: Prof. Schirrmacher ist Präsident der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte und Stellvertretender Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz, die 600 Mio. Protestanten vertritt. Er ist zudem Direktor des Internationalen Instituts für Religionsfreiheit (IIRF) und Professor für Religionssoziologie an der staatlichen Universität des Westens in Timisoara, Rumänien. – Der Eintritt ist frei; freiwillige Spenden für die Arbeit der IGFM sind erbeten. Weitere Informationen: Telefon 01523 3625939 (Ernst).

Share

IGFM Freiburg: Nigeria im Fokus

Print Friendly, PDF & Email

Die IGFM warb am gestrigen Freitag in der Freiburger Bertoldstrasse um Unterschriften für das von regelmäßigen Anschlägen und IMG_1091 IMG_1088Massakern gebeutelte Nigeria. Am 7. Januar 2014 wurden mehr als 50 Christen im Ort Shonong planmäßig hingerichtet. Mehr dazu: Siehe Unterschriftsliste >>>Download

Wie das päpstliche Missionswerk Fides berichtet,  starben am 27.01.  mindestens 26 Menschen  bei einem Anschlag auf die katholische Kirche des Dorfes Waga Chakawa, im nordnigerianischen Staat Adamawa. Wie die nigerianische Tageszeitung „The Guardian“ berichtet, wird vermutet, dass es sich bei den bewaffneten Tätern um Mitglieder der Boko Haram handelt. Bei einem Überfall auf die Pfarrei wurden in der Zeit von 10 Uhr vormittags bis 14 Uhr am Nachmittag neben der Kirche auch zahlreiche Wohnungen verwüstet. Dabei kamen verschiedene Schusswaffen und Sprengsätze zum Einsatz. – Kontakt: Freiburg@igfm.de

Share

Neue IGFM-Gruppe in Freiburg

Print Friendly, PDF & Email

Share

Verfolgung christlicher und anderer religiöser Minderheiten im Fokus

Print Friendly, PDF & Email

Für Menschenrechte-vsDie neue gegründete Arbeitsgruppe Freiburg der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) war am vergangenen Samstag mit einem Info-Stand am Münsterplatz vertreten. Es wurden Unterschriften zugunsten des Rechts auf Religionswechsel in islamischen Ländern gesammelt, ebenso zum Schutz der Flüchtlinge aus Nordkorea in China, denen bei einer Auslieferung an ihr Heimatland die Todesstrafe droht.

Es erfolgte auch eine Einladung zum Vortrag am 17. Oktober 2013, 19.30 Uhr, zum Thema: „Die Verfolgung christlicher und anderer religiöser Minderheiten weltweit – eine wissenschaftliche Bestandsaufnahme“. Referent ist Prof. Dr. D. Thomas Schirrmacher, Bonn, der unter anderem Vorstandsmitglied der IGFM ist. Mehr Info: >>>Download Flyer

Kontakt: freiburg@igfm.de

Share

Lynch-Justiz wegen “Blasphemie” in Pakistan

Orientalische Christen auch bei uns in Bedrängnis

Bei uns nur wenig beachtet…

Auch Afrika betroffen…

Ex-Muslime werden verfolgt

Humanitäre Katastrophe im Jemen

China

Tatsachen…

Über 3000 Zwangsehen jährlich

Morde im Namen der Ehre

IGFM-Infostand beim Vortrag am 13.09.20 in Heilig Kreuz

Pakistan: Hass auf Christen wächst

70 Jahre Menschenrechte

Lebensgefahr bei Abschiebung!

Sind iranische Asylbewerber nur Schein-Konvertiten?

Türkei: Pastor als Geisel für Gülen

Nordkorea

Versagen des BAMF

Sklaverei in Libyen unterbinden!

Folter In Nigeria

IS-Schlächter nach Deutschland entkommen

Türkei: Putschversuch ein Vorwand…