Home » Buchvorstellungen

Archiv der Kategorie: Buchvorstellungen

Ihre Spende für Bedrängte und Verfolgte

RSS IGFM-International

  • Ukraine: Students from 11 countries applied for an internship at the IAC ISHR 19. Januar 2022
    IAC ISHR has received 20 applications from students, members of the European Law Students’ Association (ELSA) organization from France, Lithuania, Sweden, Turkey, Azerbaijan, Greece, Georgia, Portugal, Switzerland, Italy and the Netherlands, who wish to do an internship in a human rights organization.
    Valeria Liamzienko
  • Appeal: Boycott the Beijing Winter Olympics 17. Januar 2022
    Beijing should never have been awarded the contract to host the 2022 Olympic Games and no Games would certainly have been better than abusing athletes, state guests and spectators for the propaganda purposes of a communist dictatorship.
    Valeria Liamzienko

Schon wieder “Allahu Akbar”…

China: Überwachung, Lager, Folter,…

Emirate: Scharia diskriminiert auch Männer

Themenbereich wählen:

Zum Vortrag: ‘Bedrohte Christen in Flüchtlingsheimen’

Shirin war auch bei uns in VS (2. und 3. Juni 16)

“Gefangen in Nordkorea” ein Freigekommener berichtet

Print Friendly, PDF & Email

VS-Villingen. Beim Vortrag des ehemaligen nordkoreanischen Hauptmanns Joo Il Kim am 20. Juli 2017 stellte ich kurz das Buch: “Gefangen in Nordkorea – wie ich Gott im Straflager erlebte”* vor. Der Autor, Kenneth Bae, ein US-Bürger südkoreanischer Abstammung, kam regelmäßig als verdeckter Missionar nach Nordkorea. Er führte jedes Mal Besuchergruppen ins Land, was ihn im Hinblick auf die Tourismusförderung beim Regime beliebt machte. Einmal war er unvorsichtig, als er eine externe Festplatte seines Computers im Gepäck vergaß. Diese wurde bei der Grenzkontrolle beschlagnahmt und die darauf befindliche Datei mit seiner Missionsstrategie entdeckt. Diese Strategie bestand unter anderem darin, das Regime durch Gebet zu Fall zu bringen – die Vorlage dazu war das biblische Jericho, dessen Mauer nach siebenfacher Umschreitung der Stadt bei Gebet und Posaunenschall zu Fall kam.

Dieses lesenswerte Zeugnis gibt Einblick in die Verhörmethoden dieses totalitären Regimes und wie ein Gefangener wie Kenneth Bae die Zwangsarbeit unter widrigen Begleitumständen, wie unter anderem permanente Indoktrinierung, überstehen konnte.

Er berichtet zum Schluss auch vom Eintreten von Menschenrechtsorganisationen, von Einzelpersonen und vom Gebet der Vielen, das ihn getragen habe.

Obwohl die IGFM im Buch nicht namentlich genannt wird, ist zu bemerken, dass sie mit vielen Unterschriften für ihn eingetreten ist. – Heinz J. Ernst

*Bestelldaten: www.brunnen-verlag.de; ISBN Taschenbuch 978-3-7655-4314-2 – Bestell-Nr.114314 

Share

Lynch-Justiz wegen “Blasphemie” in Pakistan

Orientalische Christen auch bei uns in Bedrängnis

Bei uns nur wenig beachtet…

Auch Afrika betroffen…

Ex-Muslime werden verfolgt

Humanitäre Katastrophe im Jemen

China

Tatsachen…

Über 3000 Zwangsehen jährlich

Morde im Namen der Ehre

IGFM-Infostand beim Vortrag am 13.09.20 in Heilig Kreuz

Pakistan: Hass auf Christen wächst

70 Jahre Menschenrechte

Lebensgefahr bei Abschiebung!

Sind iranische Asylbewerber nur Schein-Konvertiten?

Türkei: Pastor als Geisel für Gülen

Nordkorea

Versagen des BAMF

Sklaverei in Libyen unterbinden!

Folter In Nigeria

IS-Schlächter nach Deutschland entkommen

Türkei: Putschversuch ein Vorwand…